Aloysius Mikwauschk MdL

Herzlich Willkommen – Witajće k nam!

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

herzlich Willkommen auf meiner Homepage. Es freut mich, dass ich Ihr Interesse an meiner Arbeit im Sächsischen Landtag und im Wahlkreis 53, Bautzen 2 geweckt habe.

Mit dieser Seite möchte ich Ihnen eine Plattform bieten, sich einen Überblick von meiner Arbeit als Landtagsabgeordneter des Wahlkreises zu verschaffen. Gleichzeitig möchte ich Ihnen die Möglichkeit eröffnen, mit mir in Kontakt zu treten, um Probleme zu lösen und unsere Region voranzubringen.

Momentan erleben wir eine stürmische Zeit, in der das Corona-Virus die Gesellschaft, Politik und die Wirtschaft vor drastische Herausforderungen stellt. Die Auswirkungen der aktuellen Situation sind in allen Lebensbereichen spürbar, im familiären Alltag, bei der Freizeitgestaltung, der Kinderbetreuung und in den Schulen. Vor fast Zweijahrzehnten haben wir die größte Flutkatastrophe im Freistaat Sachsen erlebt, nun ist es das Corona-Virus, das ein pragmatisches und entschlossenes Handeln von allen erfordert.

Als Ihr direkt gewählter Abgeordneter setze ich mich gemeinsam mit der Sächsischen Union mit aller Kraft und Engagement dafür ein, der politischen Verantwortung im Freistaat Sachsen gerecht zu werden.

Bewahren wir uns den Mut und das Selbstvertrauen dieser Zeit und nutzen wir gemeinsam die Kräfte in unserer solidarischen Bürgergesellschaft.

Ihr Landtagsabgeordneter

Aloysius Mikwauschk

Familien- und Sommerfest im Kloster St. Marienstern

Familien- und Sommerfest waren im Kloster St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau und auf der Ponyfarm im Kamenzer Ortsteil Hausdorf angesagt. Zur Eröffnung erfolgte im Kloster- und Ernährungs- und Kräuterzentrum mit der Äbtissin der obligatorische Rundgang bei den zahlreichen Austellern, die ihre Produkte liebevoll präsentierten. Der Dreiseitenhof auf der Ponyfarm in Hausdorf wurde zu einem Festplatz umgestaltet. Viele Familien nahmen diese Angebot dankend an und nutzen die Gelegenheit für ihre Kleinsten sehr anschaulich das umfangreiche Engagement der Vereinsmitglieder vom Füttern, Reiten  und Pflege der Ponys.

11. Ehrenamtstreffen mit Aloysius Mikwauschk in Kamenz

Am vergangenen Freitag fand das nunmehr 11. Vereinstreffen auf Einladung von Aloysius Mikwauschk statt. Traditionell richtet der Landtagsabgeordnete jährlich diese Treffen aus, um das vielfältige Engagement der Ehrenamtlichen aus Vereinen und Feuerwehren der Region zu würdigen. Rund 70 Teilnehmer waren der Einladung in diesem Jahr als Zeichen eines guten Miteinanders in der Region zwischen Ehrenamt und Politik gefolgt. Der Auftakt dazu erfolgte auf dem Schießplatz der Schützengesellschaft Kamenz, wo die umfangsreichen Erweiterungsmaßnahmen des Vereins vorgestellt wurden, mit der Möglichkeit für die Teilnehmer ihr Können im Sportschießen zu testen. Anschließend ging es weiter ins Sport- und Freizeitzentrum Tomogara, wo die Vielfalt des Karatesports in beeindruckender Weise vorgeführt wurde. Gemeinsam mit dem Leiter des Kamenzer Polizeireviers und dem Präsidenten des Kreissportbundes Bautzen würdigte Aloysius Mikwauschk die wertvolle Arbeit in den Vereinen, den Feuerwehren, des THW und des DRK und dankte ihnen für dieses großartige Engagement. Der Leiter des Polizeireviers Kamenz betonte die Einsatzbereitschaft und Zuverlässigkeit der Kameraden sowie die gute Zusammenarbeit zwischen Polizei und den Hilfsorganisationen. Dass sich das Ehrenamt in der Region aber nicht nur durch ein gutes Miteinander, sondern auch durch Zusammenhalt auszeichnet, wurde mittels der Spendenaktion für den Thonberger SC deutlich. Anfang Mai war hier ein Brand ausgebrochen, durch den sowohl Trikots als auch Bälle zerstört wurden. Gemeinsam mit den Veranstaltungsteilnehmern gelang es Aloysius Mikwauschk die Spendenbox zu füllen, die für die Beschaffung neuer Sportkleidung dienen soll. Ebenso übergab der Landtagsabgeordnete dem Verein einen Spielball, den der Botschafter der Oberlausitz, Bundesligaspieler Tony Jantschke gesponsert hatte. In sommerlicher Atmosphäre kamen die Vereine und Feuerwehren bis spät in den Abend ins Gespräch und konstatierten die Wichtigkeit solcher Veranstaltungen zum Austausch und Netzwerken. Gemeinsam mit dem Landtagsabgeordneten wurde angeregt, wie eine noch intensivere Verknüpfung zwischen den Vereinen der Region unterstützt werden
kann.