Aloysius Mikwauschk MdL

Unterwegs 2013


Seite 1 von 512345


Aloysius Mikwauschk besuchte Kindertagesstätten im Wahlkreis

Traditionell in der Adventszeit besucht der Landtagsabgeordnete Aloysius Mikwauschk Kindereinrichtungen des Wahlkreises um den Erzieherinnen und Erziehern für ihre geleitstete Arbeit zu danken und sich gleichzeitig zur aktuellen Situation der Kinderbetreuung in den einzelnen Gemeinden zu informieren. In diesem Jahr standen Besuche in Pulsnitz, Panschwitz-Kuckau, Kamenz, Schönteichen, Arnsdorf und Ralbitz-Rosenthal auf dem Programm.  Für die kleinen Besucher der Einrichtung hatte der Abgeordnete einige Überraschungen im Gepäck.



Organisationsteam der Froschläufer zu Gast bei Dynamo Dresden

Staatssekretär Dr. Wilhelm und Aloysius Mikwauschk dankten für großes Engagement

Alljährlich übernimmt Dr. Michael Wilhelm, Sächsischer Staatssekretär des Innern, die Schirmherrschaft für den Froschlauf in Biehla. Traditionell wird das Organisationsteam vom Schirmherren und dem Landtagsabgeordneten Aloysius Mikwauschk als Dankeschön für die stets mit großem Engagement und Enthusiasmus durchgeführte und weit über die Landesgrenzen hinaus beachtete Veranstaltung, nach Dresden eingeladen. Am Mittwoch, dem 27. November 2013, starteten die Froschläufer zum diesjährigen Besuch in die Landeshauptstadt.

Auf dem Programm stand ein Besuch des Stadions der SG Dynamo Dresden. Zunächst konnten während der neunzigminütigen Führung alle Stadionbereiche besichtigt werden – einschließlich K-Block, VIP-Bereich und Pressetribüne. Anschließend erfuhren die Teilnehmer bei einer sehr kurzweiligen Besprechung mit der Polizei genaueres über das Sicherheitskonzept im Stadion. Polizeidirektor Bernd Pätzold berichtete nicht nur über den Umgang mit auffälligen Personen, sondern auch über deeskalierende Maßnahmen sowie Strafverfolgungen von Delikten im Rahmen von Fußballspielen. Ebenso wurde die Kameratechnik vorgeführt, die während der Fußballspiele im Stadion zum Einsatz kommt.

Ein herzliches Dankeschön im Namen der Froschläufer an Dr. Michael Wilhelm und Aloysius Mikwauschk für diesen informativen und angenehmen Abend.



Schirmherrschaft über Veranstaltungsreihe “Gedenk-Kultur” in Arnsdorf

Im Rahmen der Festtage anlässlich des 100. Weihejubiläums der Krankenhauskirche Arnsdorf Region fand die Veranstaltungsreihe „Gedenk-Kultur“ ihren Auftakt und soll nun zu einer Tradition führen. Gerne hat der Landtagsabgeordnete Aloysius Mikwauschk dafür die Schirmherrschaft übernommen. Bereits im Dezember 2009 besuchte der Abgeordnete das „ Haus Linde“ zu dessen Einweihung, eines der drei bestehenden Objekte der Wohnstätte „Haus am Karswald“ als einer der Mitinitiatoren dieser Festtagsjubiläen. “Diese öffentliche Aussetzung, die uns stets aufs Neue mahnen und erinnern soll, Menschen die krank und behindert sind in der  Gesellschaft zu unterstützen und zu schützen.” so Aloysius Mikwauschk in seinem Grußwort.



Staatssekretär Herbert Wolff und Aloysius Mikwauschk zum Vorlesetag in Großröhrsdorf

Zum bundesweiten Vorlesetag besuchten der Staatssekretär für Kultus Herbert Wolff und der Landtagsabgeordnete Aloysius Mikwauschk gemeinsam mit der Bürgermeisterin Kerstin Ternes die Praßergrundschule in Großröhrsdorf. Zum bundesweiten Vorlesetag sollen Kinder Freude am Lesen finden. Herbert Wolff zeigte sich beeindruckt von den Bedingungen vor Ort und lobte das gemeinsame Engagement der Lehrer und Elternschaft der Einrichtung.



10.000 Besucher beim 11. Pfefferkuchenmarkt in Pulsnitz

Auch in diesem Jahr lies es sich der Landtagsabgeordnete Aloysius Mikwauschk nicht nehmen, zu Besuch beim Pulsnitzer Pfefferkuchenmarkt zu sein. Gemeinsam mit dem diesjährigen Schirmherren Landrat Michael Harig und dem neu gewählten Obermeister der Pfefferküchler Peter Kotzsch sowie Bürgermeister Peter Graff eröffnete er den 11. Pfefferkuchenmarkt. Gern folgten der Schirmherr und der Landtagsabgeordnete der Einladung des Marktleiters und ehemaligen Obermeisters Lutz Tenne und dankten ihm für die erneut hervorragende Organisation des Marktes. Aloysius Mikwauschk würdigte in seinem Grußwort das 20jährige Engagement von Lutz Tenne an der Spitze der Pfefferküchler. Seinem Nachfolger Peter Kotzsch von der Pfefferküchlerei Löschner wünschte der Landtagsabgeordnete für diese verantwortungsvolle Tätigkeit viel Erfolg. Beim traditionellen Rundgang über den Pfefferkuchenmarkt konnten sich die Gäste von der Bandbreite der angebotenen Produkte und der Handwerkskunst auf dem traditionellen Handwerkermarkt überzeugen.



Aloysius Mikwauschk Direktkandidat im Wahlkreis 53 zur Landtagwahl 2014

Mitte Oktober wurde der Landtagsabgeordnete Aloysius Mikwauschk als Direktkandidat des Wahlkreises 53 – Bautzen 2 zur Wahl zum 6. Sächsischen Landtag 2014 nominiert. Von den 106 anwesenden CDU- Mitgliedern seines Wahlkreises wurde er einstimmig gewählt. Im Anschluss bedankte sich Aloysius Mikwauschk für das entgegengebrachte Vertrauen: „Ich freue mich sehr über dieses deutliche Signal und die Zustimmung zu meiner bisherigen Arbeit. Den begonnen Weg möchte ich mit Ihnen gemeinsam fortsetzen und die Vorbereitungen für wichtigen Kommunal- und Landtagswahlen im nächsten Jahr treffen.“



Viele Besucher beim legendären Fischbacher Moritzrennen

Drei tolle Tage mit viel Abwechslung und witzigen Ideen sorgten bei bestem Wetter für einen Besucheransturm zur Fischbacher Kirmes. Zum dritten Mal übernahm der Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler die Schirmherrschaft über die „Fischbacher Girmsd“. Begleitet wurde er dabei traditionell vom Landtagsabgeordneten Aloysius Mikwauschk. Das „Lympische Komitee“ hat zu den bekannten Königsdisziplinen in diesem Jahr eine weitere Disziplin das „Schöbbsedreibbn“ in der Fischbachlympics aufgenommen. Highlight der Veranstaltung ist und bleibt aber das beliebte Moritzrennen am Sonntagnachmittag. Nach dem „Sicherheitscheck“ und gründlicher Prüfung durch das Rennkomitee erhielten 12 Teams die Starterlaubnis. Auf der wohlpräparierter Stecke traten die Teams mit ihren selbstgebastelten Fahrzeugen an den Start, gekürt wird jeweils das schnellste und schönste Moritzfahrzeug. Mit viel Erfindungsreichtum, Enthusiasmus und Lebensfreude überzeugen die Bastler jedes Jahr mit ihren fantasievollen Fahrzeugen.



Vereinstreffen mit Staatsminister Markus Ulbig und Aloysius Mikwauschk

Tausende im Ehrenamt Tätige leisten unzählige Stunden in den verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen im Freistaat Sachsen. Das sind für den Landtagsabgeordneten Aloysius Mikwauschk Gründe, die Bedeutung des Ehrenamtes in unserer Gesellschaft beim jährlichen traditionellen Treffen der Wehrleiter und Vorsitzenden der Sportvereine zu würdigen. Der SC 1911 Großröhrsdorf war am vergangenen Wochenende Ausrichter dieses Vereinstreffens mit über 100 Teilnehmern und nutzte den Anlass, um im Rahmen eines Sponsorentreffs den Unterstützern des Sportklubs ebenfalls Dank zu sagen.

Nach Besichtigung des Camping- und Freizeitpark LuxOase in Kleinröhrsdorf unter persönlicher Führung der Familie Lux begrüßte der Vizepräsident des SC 1911 Großröhrsdorf, Steffen Birnbaum, die Gäste im Rödertalstadion und gab einen Überblick zur Vereinsgeschichte. Ehrengast Markus Ulbig, Staatsminister des Innern, gleichzeitig zuständig für das Feuerwehrwesen und den Sportbereich, sowie Aloysius Mikwauschk nahmen diese Veranstaltung ebenfalls gern zum Anlass um ihren Dank, Achtung und Wertschätzung gegenüber all denen auszudrücken, die sich in besonderer Weise für die Gesellschaft engagieren. Das in diesem Rahmen stattfindende Fußballspiel der Ü70-Altsenioren der Westlausitz gegen eine gleichaltrige Auswahl des Stadtverbandes Fußball Dresden wurde mit einem Ehrenanstoß durch die Politiker eröffnet. Anschließend stellten beide, gemeinsam mit der Bürgermeisterin der Stadt Großröhrsdorf Kerstin Ternes beim Elfmeterschießen – während einer Unterbrechung des Freundschaftsspiels der Altherren Ü32 des SC 1911 gegen den SV Fortschritt Großhartau – ihr sportliches Können unter Beweis.

Bei Steak und Bratwurst boten sich bei diesem Treffen auch viele Gelegenheiten, miteinander ins Gespräch zu kommen und mehr über die einzelnen Vereinsaktivitäten und ihre Vorhaben zu erfahren.

Weitere Informationen unter:

http://www.sfv-online.de/



Internationale Fahrer mit Rang und Namen beim MX Masters in Jauer

Die Motocross Welt-Elite startete am 14./15. September 2013 im Rahmen der ADAC MX-Master Serie, ausgerichtet durch den MC Jauer. Auf dem Hahnenberg bei Panschwitz-Kuckau kämpften 265 Fahrer aus 15 Ländern um Meisterschaftspunkte. Dieses Rennen der internationalen deutschen Meisterschaft hat den Status einer Europameisterschaft bereits übertroffen, denn hier gehen ebenfalls WM-Piloten an den Start. Der Vizeweltmeister von 2009, Maximilian Nagel, war nach langer Krankheit wieder einsatzbereit und konnte sofort punkten. Gern nutzen die Fahrer die gut präparierte Rennstrecke in Jauer, um vor dem Finale der Mannschafts-Weltmeisterschaften in Teutschenthal, ihr Können zu beweisen. Nagel und der Franzose Pourcel lieferten sich einen packenden Kampf um den Sieg, den der Deutsche mit einer Punktzahl von 50 schließlich gewann. Mit dem 6. Rang wurde Heidecke aus Freiberg bester Deutscher-Nicht-WM-Pilot. Die DRK-Ortsgruppe Ohorn, unter der Leitung von Rainer Melzer, sicherten die medizinische Versorgung der Veranstaltung ab.



Empfang der Rödertalbienen im Großröhrsdorfer Rathaus

Bürgermeisterin Kerstin Ternes würdigte, während eines Empfanges, die 1. Frauenmannschaft des Handballclubs Rödertal (HCR), die mit einer beeindruckenden Leistung in der Spielsaison 2012/2013 in die 2. Handball-Bundesliga aufgestiegen ist. Die Bürgermeisterin wünschte der Mannschaft einen guten Start in die neue Wettkampfsaison und den besten Wünschen für den Verbleib in der Bundesliga. Der Verein präsentiert in würdiger Form die gesamte Region des Rödertals. Weitere Höhepunkte des Empfangs war die Unterzeichnung des Sponsorenvertrags mit der Ostsächsischen Sparkasse Dresden. Der durch den Vorstandsvorsitzenden, Herrn Joachim Hoof und dem Präsidenten des HCR gemeinsam unterzeichnet wurde.



Seite 1 von 512345