Aloysius Mikwauschk MdL

Unterwegs 2022




Finanzminister besucht Wahlkreis

7.04.2022

Von interessanten Unternehmensbesuchen, verschiedenen Einblicken in handwerkliche Berufe und kontroversen Debatten lebte der Wahlkreisbesuch von Finanzminister Hartmut Vorjohann in der ersten Aprilwoche. Gemeinsam besuchten die Politiker die Kamenzer Granitwerke sowie die Kamenzer Textilreinigung GmbH und verschafften sich einen Überblick über die wirtschaftliche Situation im ländlichen Raum. Dabei kamen sie zur Erkenntnis, dass die Unternehmer besorgt über den Nachwuchs und die Ausbildung in Handwerksberufen sind. Am Abend debattierten sie dann mit Bürgern aus dem Wahlkreis in einem öffentlichen Diskussionsforum über die Entwicklung der Region. Dies sollte nicht nur dazu dienen, die Gesellschaft über die finanziellen wie demografischen Rahmenbedingung aufzuklären, sondern vielmehr zur Zusammenarbeit und gemeinsamen Gestaltung unserer Region anzuregen.



Handwerk ist Heimat

4.4.2022

Ein großes Ereignis für den Erhalt der Lebensqualität in Räckelwitz. Bäckermeister Michael Schlappa übergab seinen in zweiter Generation geführten Handwerksbetrieb an Therese Martin. Therese war 2004 beste Auszubildende in Sachsen, bestritt erfolgreich den Bundeswettbewerb und war Mitglied der Nationalmannschaft auf europäischer Ebene. Michael bereitet sich nunmehr mit seiner Ehefrau Daniela auf einen einjährigen Welttrip vor mit dem Start im nächsten Jahr. Viel Erfolg Therese und Michael für Ihre künftigen Vorhaben.



Kamenzer Würstchenmarkt

3. April 2022

Am ersten Sonntag im April war buntes Treiben beim dritten Würstchenmarkt in Kamenz angesagt. Bereits zur Eröffnung um 12:00 Uhr durch den Ministerpräsidenten waren die einzelnen Stände auf dem Marktplatz dicht belagert. Die Bürger haben dieses Fest mit vielerlei Angeboten für jung und alt mit großer Präsenz sichtlich genossen. Auf der Genussmeile waren die Kamenzer Würstchen äußerst begehrt. Ein wunderschöner Auftakt der Bürgerschaft, um miteinander zu feiern und ins Gespräch zu kommen.



Abschluss der Vereinstour

25. Februar 2022

Am vergangenen Freitag besuchte Aloysius Mikwauschk zum Abschluss seiner Tour, Vereine aus der Region, um über die Folgen der Corona-Pandemie zu sprechen. Seine Eindrücke hätten dabei  unterschiedlicher nicht sein können, denn während einige Vereine nach den Lockdowns nun mit neuem Mut und Tatendrang auf das Frühjahr blicken, haben andere noch immer mit den Auswirkungen, die sich in gesellschaftlicher Spaltung, Mitgliederschwund oder fehlendem Engagement ausdrücken, zu kämpfen. Gemeinsam suchte Aloysius Mikwauschk daher mit den Verantwortlichen nach möglichen Lösungsansätzen und brachte seine Hilfsbereitschaft zum Ausdruck. Er hofft sehr, dass nach dem Wegfall der Corona-Beschränkungen am 20. März 2022 für alle etwas mehr Normalität einkehrt und damit auch das Leben und soziale Miteinander in den Vereinen.



Unternehmergespräch

17.02.2022

Dass der Gang ins Fitnessstudio nicht nur eine sportliche Freizeitaktivität, sondern vielmehr eine langfristige Gesundheitsvorsorge ist, wurde mir heute im Gespräch mit den Inhabern des My Gym in Kamenz wieder bewusst. Gemeinsam tauschten wir uns über die Vorteile regelmäßigen Trainings und einer aktiven Lebensweise aus. Umso bedauerlicher, dass die Fitnessstudios aufgrund der Corona-Pandemie  lange geschlossen bleiben mussten. Deswegen freue ich mich sehr, dass sich die Inhaber mit großem Engagement und tollen Projekten für mehr Bewegung und Gesundheit einsetzen und die Menschen in der Region zu einer gesunden Lebensweise motivieren wollen. Danke für die tollen Einblicke und den konstruktiven Austausch.



Zu Gast bei der U19 EM-Qualifikation im Radball

19./ 20. Februar 2022

Am vergangenen Wochenende besuchte der Landtagsabgeordnete Aloysius Mikwauschk die EM-Qualifikation der U19 im Radball in Wiednitz und nahm gemeinsam mit dem Bürgermeister Harry Habel die Eröffnung vor. An den Start gingen zahlreiche Deutsche Meister und Vizemeister der letzten Jahre. Der Ausrichter Wiednitz, welcher 2025 125jährige Vereinsgeschichte feiert, überzeugte bereits in der ersten Runde mit zwei gewonnenen Auftaktspielen. Am zweiten Spieltag setzte sich Wiednitz schließlich gegen die Brandenburger aus Koschen mit 4:3 durch. Im Kampf zwischen dem aktuellen Deutschen Meister Gärtringen und dem sächsischen Vizemeister endete das Spiel 4:4 unentschieden. Bei der zweiten Qualifikationsrunde in vier Wochen hat das sächsische Team gute Chancen sich als eines von zwei Mannschaften für die WM in der Schweiz zu qualifizieren. Gern übergab der Landtagsabgeordnete dem Verein eine kleine Spende, um die Fahrtkosten für die nächste Runde zu mildern. Dem Verein, welcher den Freistaat Sachsen repräsentiert, gilt große Anerkennung für die sportliche Leistung und ein Dank für die tolle Ausrichtung des Wettbewerbs.

 



Zweite Vereinstour durch den Wahlkreis

04. Februar 2022

Am vergangenen Freitag unternahm ich meine zweite Tour durch den Wahlkreis, um mit weiteren Vereinen über die letzten Monate, welche durch Corona-Restriktionen geprägt waren, zu sprechen. Je nach Verein waren die Probleme unterschiedlich gelagert, doch auch bei diesen Terminen durfte ich wieder spüren, mit wieviel Herzblut und Zuversicht die zahlreichen Ehrenamtler für das Vereinsleben kämpfen. Ich bin dankbar für die tiefen Einblicke und setze mich gern für die Interessen der Vereine unserer Region ein.



Vereinstour durch den Wahlkreis

31. Januar 2022

Am vergangenen Montag startete Aloysius Mikwauschk seine Vereinstour durch den Wahlkreis, um mit verschiedenen Vereinen und deren Vorsitzenden sowie Mitgliedern über die letzten Corona-geprägten Monate zu sprechen. Leider hat das Vereinsleben stark unter der Pandemie und den einhergehenden Trainingsverboten gelitten. Umso mehr hat es den Landtagsabgeordneten jedoch erfreut, dass die vielen Ehrenamtler zuversichtlich auf das Frühjahr und die ersten Lockerungen schauen. Gerne steht Aloysius Mikwauschk auch weiterhin als Ansprechpartner zur Verfügung.



Im Gespräch

28. Januar 2022

Am Freitagmorgen besuchte Aloysius Mikwauschk die Vamed Klinik Schloss in Pulsnitz, um sich die Sorgen des Geschäftsführers im Zusammenhang der einrichtungsbezogenen Impfpflicht anzuhören. Rund 700 Mitarbeiter sind derzeit in Beschäftigung, um rund 300 Patienten zu versorgen. Jedoch nimmt die Abwanderung aus dem medizinischen Bereich schon jetzt zu und wird künftig die Stabilität des Gesundheitssystems beeinflussen. Gemeinsam haben wir über mögliche Lösungsansätze gesprochen und stehen in engem Kontakt, um den Beschäftigten sowie dem Klinikbetriebe eine Perspektive bis zum 16. März 2022 und darüber hinaus zu geben.



Bürosegnung

24. Januar 2022

Heute fand im Wahlkreisbüro in Kamenz die Bürosegnung mit Pfarrer Opitz statt. Dabei wurde der Segen 20*C+M+B+22 an die Tür angebracht. Dieser steht für Christus Mansionem Bededicat -Christus segne dieses Haus- und soll die Mitarbeiter, deren Arbeit und die Menschen, die da ein- und ausgehen, segnen.