Aloysius Mikwauschk MdL

Unterwegs 2018


Seite 1 von 212


Ministerpräsident Michael Kretschmer unterwegs in der Region

13. Juli 2018

Auf gemeinsame Einladung des Landtagsabgeordneten Aloysius Mikwauschk und Heiko Winter, Geschäftsführer des gleichnamigen Autohauses im Gewerbegebiet Ortsteil Bretnig, trafen sich die Großröhrsdorfer Unternehmer, Mittelständler und Handwerker zu einem Unternehmertalk mit Ministerpräsident Michael Kretschmer.

Anschließend übernahm Michael Kretschmer gemeinsam mit Aloysius Mikwauschk die Feierliche Einweihung der Ortsdurchfahrt S100 in Panschwitz-Kuckau.

 



7. Sportfest Rauschwitz

20. Juli 2018

Das Rauschwitzer Sportwochenende am dritten Juliwochenende war wieder mit einem vielseitigen Programm gefüllt. Zur Eröffnung am Freitag wetteiferten insgesamt 8 Feuerwehrteams um den Pokal des Landtagsabgeordneten. Am Ende hatte die Bischheimer Wehr knapp die Nase vorn. Am Samstag ließen sich die 10 Fußballteams von den hochsommerlichen Temperaturen von ihrer Teilnahme nicht abhalten. Nach ca. 6 Stunden konnten das Freizeitteam aus Lohmen als Sieger gekürt werden. Gemeinsam mit der Rauschwitzer Ortschaftsratvorsitzenden nahm Aloysius Mikwauschk die Siegerehrung vor.



2. Serbski SuperCup in Nebelschütz

22. Juli 2018

Nach der erfolgreichen Durchführung der Premiere anlässlich des 60-jährigen Jubiläums der SG Nebelschütz im Jahr 2017 erfuhr dieses Turnier in diesem Jahr seine Fortsetzung. Schirmherr Aloysius Mikwauschk begrüßte wiederum gemeinsam mit dem Präsidenten der SG Nebelschütz, Bernhard Delenk, die vier teilnehmenden Teams und konnte dem Pokalverteidiger, SG Crostwitz, erneut die Trophäe überreichen.



15. „Jubiläums“-Froschlauf durch die Biehlaer Nacht

Der 15. Froschlauf durch die Biehlaer Nacht erwies sich wiederum als beliebte Strecke im Rahmen der Oppacher Laufserie. Schirmherr Aloysius Mikwauschk konnte über 1.000 Starter in verschiedenen Altersklassen begrüßen.

 

 



8. Sprintmeeting des Ostsächsischen Schwimmverein Kamenz e.V.

Aloysius Mikwauschk begrüßte wiederum traditionell die Schwimmer und bedankte sich bei dem Veranstalter. In seiner Begrüßung wies er auf die Bedeutung des Breitensports für eine erfolgreiche Entwicklung des Spitzensports in Sachsen hin.



48h-Aktion wurde im Landkreis Bautzen zum 7. Mal durchgeführt

Insgesamt 93 Teams haben in diesem Jahr an der 48h-Aktion des Landkreises Bautzen teilgenommen, davon 33 aus dem Altkreis Kamenz. Aloysius Mikwauschk begleitete am vergangenen Samstag das Team vom Regionalbüro Westlausitz und bedankte sich mit einer Spende bei den von ihm besuchten teilnehmenden Aktionsteams für deren Einsatz und Engagement.

Jugendfeuerwehr Oberlichtenau

 

 

 

 

 

Jugendfeuerwehr Steina

Jugendfeuerwehr Lichtenberg

 

 

 

 

 

Graffiti Gage

 

 

 

 

 

Jugendclub Nebelschütz



22. Schützenfest in Steina

Aloysius Mikwauschk überreichte den Siegerpreis, welchen er traditionell beim Schützenfest in Steina stiftet an den diesjährigen Schützenkönig.



Praktikumsbericht Yannick Birnbaum

Ich heiße Yannick Birnbaum, bin 15 Jahre alt und gehe in die neunte Klasse des Ferdinand Sauerbruch Gymnasiums in Großröhrsdorf.

Als uns in der Schule mitgeteilt wurde, dass wir Ende der neunten Klasse ein Praktikum über zwei Wochen absolvieren müssen, dachte ich sofort an Herrn Aloysius Mikwauschk. Ich wollte schon immer mal den Alltag eines Politikers kennenlernen und den Klischees über Politiker nachgehen und überprüfen. In den ersten zwei Tagen ging es für mich direkt mit in den Landtag.

Am ersten Tag waren wir zuerst in dem Arbeitskreis X, bei dem sich Herr Mikwauschk und seine Kollegen auf den folgenden Petitionsausschuss um 13 Uhr vorbereiteten und berieten. Im Petitionsausschuss war es sehr interessant zu sehen, wie die Abgeordneten anderer Fraktionen diskutierten, wie die Petitionen einzelner Bürger beantwortet wurden.

Am zweiten Tag saßen wir im Plenumssaal bei einer Anhörung zum Thema Wolf. Das war sehr interessant, denn dieses Thema spielt gerade in unserer Region eine große Rolle. Zwölf Sachverständige haben ihre Sichtweise zum Thema Wolf erläutert und anschließend konnten Fragen an diese gestellt werden.

In den nächsten Tagen war ich in dem Wahlkreisbüro von Herr Mikwauschk in Kamenz bei Frau Stelzner und bei Frau Schlicht. Dort durfte ich Büroarbeiten wie das Recherchieren von Informationen für Veranstaltungen und das Schreiben von Pressemitteilungen und Grußworten übernehmen.

Außerdem hat mich Herr Mikwauschk mit zu Besuchen in Kitas, zu Seniorentreffen und zu andersartigen Treffen oder Besuchen mitgenommen. Bei diesen erläuterten Bürger und Bürgerinnen die aktuellen Probleme, die bei ihnen herrschen. Herr Mikwauschk hörte immer ganz genau zu und versuchte nach Lösungen für die Probleme gemeinsam mit den Betroffenen zu suchen.

In den zwei Wochen hier habe ich viel gelernt und kann froh sagen, dass es mir hier bei ihm und seinen Mitarbeiterinnen sehr viel Spaß gemacht hat. Ich habe viele neue Erfahrungen gewonnen und kann jetzt viel besser die Arbeit eines Politikers einschätzen und beurteilen, denn es beansprucht viel mehr Zeit und Arbeit, als man denkt.

Ich möchte mich bei Herrn Aloysius Mikwauschk und seinen Mitarbeiterinnen bedanken, weil sie mich immer mitgenommen haben und ich sie alles fragen durfte und ausführliche und genaue Antworten erwarten konnte. Sie haben mir geholfen, das Leben eines Politikers genauer zu betrachten und einzuschätzen. Auf ein baldiges Wiedersehen.



33. Pfingstsportfest in Deutschbaselitz

Bei sommerlichen Temperaturen fand am Pfingstsonntag das 33. Pfingstsportfest in Deutschbaselitz statt. Mit großer Resonanz von 230 Sportlern, die das Publikum mitrissen war ganztägig für Abwechslung gesorgt. Auch in diesem Jahr unterstützte der MdL Aloysius Mikwauschk das Sportfest und nahm die Ehrung bei dem Fußballturnier vor.



Ministerpräsident besuchte 20. Kamenzer Blütenlauf

 



Seite 1 von 212